Homepage von Michael Hohlfeld | Projekte und Portale

Projekte und Portale




vascoda - Das Internetportal für wissenschaftliche Information

In vascoda sind Fachportale zahlreicher wissenschaftlicher Bibliotheken und Informationseinrichtungen in einem gemeinsamen Portal vereinigt. Durch die systematische Bündelung unterschiedlicher Angebote bietet vascoda ein integriertes wissenschaftliches Informationssystem, in dem wahlweise fachspezifisch oder interdisziplinär gesucht werden kann. Darüber hinaus bietet vascoda Orientierung über die zahlreichen Informationsangebote deutscher wissenschaftlicher Bibliotheken und Informartionseinrichtungen.

vascoda wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der vascoda Geschäftsstelle seit November 2005. Tätigkeiten u.a.: Projektmanagement und -koordination, Entwicklung von und Mitarbeit an Konzepten zur technischen Erweiterung des vascoda-Portals und seiner Funktionalitäten, Präsentation des vascoda-Portals und seiner Funktionalitäten/Angebote auf Tagungen, Workshops, Messen, Produktdesign, Mitarbeit u.a. in der AG Betrieb und Weiterentwicklung, der AG Metadaten und im Koordinierungsausschuss des vascoda-Vereins.




PhysNet - Physics Departments and Documents Worldwide

PhysNet ist ein Portaldienst für die Physik, welcher Links zu fast allen Instituten, Institutionen und Fachbereichen der wissenschaftlichen Physik weltweit sowie zu deren online verfügbaren Publikationen enthält. Darüber hinaus bietet PhysNet Zugang zu weiteren frei verfügbaren Informationsquellen, sowie verschiedene Suchmaschinen über die relevanten Webseiten. Global verteilte Spiegel des Portals sichern einen schnellen und zuverlässigen Zugriff auf den Dienst (siehe auch SINN-Projekt).
PhysNet wird seit 1994 mit der Unterstützung durch die Europäische Physikalische Gesellschaft (EPS) und in Zusammenarbeit mit einer Reihe von internationalen Partnern betrieben und weiterentwickelt. Hauptverantwortlich ist die Institute for Science Networking GmbH, ein AN-Institut der Universität Oldenburg.

Mitarbeit am PhysNet-Portal und in dazugehörigen Drittmittelvorhaben von 1998 bis 2004. Tätigkeiten u.a.: Support, Pflege der Inhalte, Gestaltung und Umsetzung der Portalstruktur und der Webseiten, Weiterentwicklung des Portales, internationale Einbettung.




SINN - Suchmaschinennetzwerk im Internationalen Naturwissenschaftlichen Netz

Im Rahmen dieses Vorhabens wurde am Beispiel des Physik-Portals PhysNet ein international verteiltes Netz von miteinander interagierenden Portalen aufgebaut. Ein spezieller Schwerpunkt lag dabei auf der Entwicklung eines Suchmaschinen-Systems, das in die verteilte Architektur der Portal-Server eingebettet ist, und auf offenen Standards basiert. Inhalte des Projektes waren die Entwicklung eines XML-basierten Protokolls zum intelligenten Datenaustausch zwischen den verteilten Suchmachinen und der Einsatz von XML-Query als standardisierte Sprache für den Anfragenaustausch. Auch der Auf- und Ausbau internationaler Kooperationen und die Koordinierung der weltweit verteilten Arbeitskraft gehörten zu den Kernaufgaben. Das Projekt wurde durch das Deutsche Forschungsnetzwerk e.V. (DFN) mit Mitteln des BMB+F und durch das Land Niedersachsen gefördert und endete im Oktober 2003.

Beschäftigt als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rahmen dieses Projektes von April 2001 bis Oktober 2003. Tätigkeiten u.a.: Projektmanagement, Außendarstellung (Vorträge auf Tagungen, Pressearbeit, Webauftritt), Kontaktpflege und Koordination mit internationalen Partnern, Organisation und Durchführung internationaler Workshops und Konferenzen (SINN01, SINN02, SINN03), Nutzeranalyse des Fachportales PhysNet und seiner global verteilten Spiegel.